Ein Ausflug zum Landtag in Stuttgart

Am 4. Mai 2017 besuchten die Klassen 9a und 9b den Landtag in Stuttgart. Passend zum Thema Politik im Fach EWG, war dies eine gute Möglichkeit für die Schüler und Schülerinnen sich das aus der Nähe anzusehen. Also sind wir um 7:30 Uhr mit dem Zug in Richtung Stuttgart gefahren, dort angekommen liefen wir 10 Minuten zum Landtag. Eine Mitarbeiterin des Landtages nahm uns in Empfang und führte uns zu den Garderoben. Dort wurde uns gesagt, die Handys und Wertsachen in einen Spind zu legen. Nachdem wir in einem großen Saal für kurze Zeit gewartet haben, wurden wir von der Mitarbeiterin in den Plenarsaal gebracht. Dort durften wir uns auf die Stühle der Abgeordneten setzen. Zwischendurch bekamen wir einen Sitzplan, und konnten herausfinden, auf welchem Stuhl wir von dem jeweiligen Abgeordneten saßen. Mithilfe eines kleinen Rollenspiels konnten wir gut simulieren, wie der Ministerpräsident gewählt wird.

Später kamen zwei Abgeordnete und diese stellten sich vor. Es waren Reinhold Gall von der SPD und Herr Tauch, der Sekretär von Friedlinde Gurr-Hirsch von der CDU. Frau Gurr-Hirsch selbst war an diesem Tag verhindert, da sie wegen der Frostschäden viele Termine bei betroffenen Landwirten hatte.

Nachdem beide zu ihrer Person und verschiedenen Themen etwas gesagt hatten, konnten die Schüler und Schülerinnen noch einige Fragen stellen, die sie aus dem Unterricht mitgebracht hatten. So erfuhren wir, wie die Parteien untereinander klarkommen, für welche Aufgabengebiete sie zuständig sind und ob sie Vorschläge andere Parteien unterstützen.

Schließlich durften wir in der Stadt bummeln gehen und eine Kleinigkeit essen, bis wir zurück zum Bahnhof gehen mussten. Nach einigen Minuten kam auch schon der Zug und wir fuhren nach Lauffen zurück. Dies war ein hilfreicher Tag, um das politische Wissen weiterzuentwickeln. Das Rollenspiel hat sehr zur Veranschaulichung des Ablaufs einer Verhandlung beigetragen. 

 

Bericht von Linh Ta Thi und Celine M. Kordilewski