SMV-Tagung 2018/19 auf dem Michealsberg

 

Vom 12.-14.12.2019 fand an der Hölderlin-Realschule erneut eine SMV-Tagung statt. Hierfür fuhren wir, die Klassensprecher der HRS mit unseren Verbindungslehrern Fr. Nixel und Hr. Kern nach Cleebronn in ein Tagungszentrum der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf dem Michaelsberg (Jugendspirituelles Zentrum „Der Berg“). Dort verbrachten wir zwei wunderschöne und auch sehr kreative Tage.

 

Abfahrt war am Mittwoch, den 12.12.18 um 13.00 Uhr mit einem öffentlichen Bus vom Lauffener Bahnhof. In Cleebronn angekommen wurden wir von unseren sechs Teamern  empfangen und dann erst mal die Zimmer und Betten bezogen. Nach einem ersten gemeinsamen Treffen im Tagungsraum, wo wir das Programm der nächsten Tage besprochen haben und uns untereinander ein bisschen besser lernten konnten, wurden wir noch über die Hausregeln aufgeklärt. Außerdem lernten wir auch die Teamer besser kennen. Anschließend gab es Zeit um die Umgebung zu erkunden, Fußball zu spielen, den Tischkicker auszuprobieren, oder auch einfach mal kurz im Zimmer ein wenig die Füße hochzulegen. Um 18.00 Uhr gab’s dann leckeres Abendessen.

 

Nach dem Abendessen war noch mal eine Einheit im Tagungsraum geplant und wir sammelten schon einmal Wünsche und Anregungen um am nächsten Tag gleich voll durchstarten zu können. Nach einem kleinen Teambuilding-Spiel im Freien war der Abend vollends zur freien Verfügung.

 

Am nächsten Morgen gab es nach einem reichlichen Frühstück die nächsten Arbeitsgruppen. Unter anderem ging es um Verkaufsaktionen, damit wir wenig Geld in die SMV-Kasse bekommen (Brückenfest, Bewirtungen, usw.). Eine Gruppe kümmerte sich um das Thema „Schule ohne Rassismus“. Hier wurden schon einmal Ideen gesammelt um Werbung zu machen und die Schüler und Lehrer der HRS auf das Thema aufmerksam zu machen. Eine dritte Gruppe sammelte Ideen für ein Fußball-Turnier für die Oberstufe.

 

Zwischen der Arbeit, gab es aber auch immer wieder freie Zeit, in der man etwas spielen, Musik hören, Klavier spielen oder einfach mal gute Gespräche führen konnte. Mittagessen gab es um 12.00 Uhr. Danach ging es wieder in die Arbeitsgruppen vom Vormittag. Die Gruppe „Schule ohne Rassismus“ beschäftigte sich mit einem eigenen Werbevideo, die Gruppe „Fußball“ kümmerte sich weiter um die Planung des Turniers mit Bewirtung und allem was dazu gehört. Die Gruppe „Brückenfest“ machte schon erste Pläne für einen Verkaufsstand am Sonntag des Festes in Lauffen.

 

Abendessen gab es wieder um 18.00 Uhr und es war wie gewohnt reichlich und sehr lecker. Nach dem Essen trafen wir uns noch mal im Tagungsraum und wir bereiteten in verschiedenen Grüppchen eine kleine Weihnachtsfeier vor. Es gab Tanzmusik, kleine Weihnachtssnacks und natürlich einen wunderschönen, weihnachtlich dekorierten Tagungsraum.

 

Am Freitagmorgen trafen wir uns nach dem Frühstück ein letztes Mal in unserem Tagungsraum um die vergangenen Tage zu reflektieren und das Teambuilding-Spiel vom ersten Tag zu wiederholen. Das Ziel war die Fortschritte beim Arbeiten und Lösungen suchen in der Gruppe sichtbar zu machen. Und tatsächlich arbeiteten wir viel besser zusammen als noch am ersten Tag.

 

Alles in allem hatten wir zwei wunderschöne Tage, die nette neue Bekanntschaften hervorbrachten und gute Ergebnisse für unsere Schule.

 

Vielen Dank, dass die Schulleitung dies möglich macht, an unsere Verbindungslehrer und natürlich die Unterstützung unseres Fördervereins.