Festakt 40 Jahre HRS

       

Wie feiert man ein Jubiläum von vierzig Jahren?  - Viele Gäste,  tolle Unterhaltung,  gute Gespräche und Austausch vieler Erinnerungen, so feiert man in Lauffen.

<--break->

Ehemalige Schüler und Lehrer der Hölderlin-Realschule, Eltern, Stadträte, die Bürgermeister Herr Waldenberger und Herr Dürr, Heinz-Dieter Schunk, Ehrenbürger der Stadt Lauffen, Vertreter der Schulen, des Schulamtes, das gesamte Kollegium, Schüler  und viele Förderer und Freunde der Realschule trafen sich zu einem Festakt der Superlative.

 

      

 

Nach der Begrüßung durch Herrn Rektor Horst Münzing und Frau Konrektorin Monika Nolden faszinierte Herr Länge mit einer Jonglage das Publikum. Ebenso begeisterten die Chor-AG, der Pianist Herr Zensen, die Turngruppe,  eine von der Schülerin  Annika Schiz geleitete Tanzgruppe, das hochkarätige Vokalensemble HRS40, geleitet von Frau Ebert, das sich speziell für diesen Abend gegründet hatte und die Lehrer der Hölderlin-Realschule, die in szenischem Spiel die Besonderheiten der Bildungspläne der letzten vier Jahrzehnte  ironisch darstellten.

   

Die Beiträge umrahmten die kurzweiligen Reden von  Herrn Scharping, geschäftsführender Schulleiter, von Herrn Bürgermeister Waldenberger, vom  Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Rathgeb, von der Fördervereinsvorsitzenden Frau Brosch, von Herr Höllmann vom Staatlichen Schulamt Heilbronn und von den Schülersprechern Dennis Cassady und Jonathan Kirsten.

Allen Reden gemeinsam war, dass sich die Realschule in den letzten vierzig Jahren immer weiter positiv zu einem Erfolgsmodell entwickelt hat, das durch politische Entscheidungen eventuell bedroht sein könnte. 

Es war nicht nur ein Abend des Rückblicks,  sondern vor allem ein Abend der  Freude.  Beim anschließenden Stehempfang in festlicher Atmosphäre waren sich alle einig, dass die Hölderlin-Realschule Lauffen  weiterhin ein attraktives Modell  für die Zukunft ist.

 

Michaela Lauer