Schulfest der Hölderlin-Realschule Lauffen 2015

 

Am 24.7.2015 wurde bei strahlender Sonne wieder am Ende der Projektwoche das Schulfest der HRS gefeiert. Die Schule war sehr gut besucht und es war einiges geboten: Es konnten viele Projektergebnisse der Woche und das brandneue Jahrbuch bestaunt oder das abwechslungsreiche Programm angeschaut werden.

Wie jedes Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang statt in ihren normalen Unterrichtsfächern in ihrem Projekt ganz neue und andere Dinge als sonst erleben, neue Mitschüler kennenlernen und viele neue Erfahrungen machen. Erstmals kooperierten in diesem Jahr die Werkrealschulklassen 5, 6 und 7 mit der Realschule. Das Angebot der Projekte reichte von Segeln, Origami falten, Papier schöpfen, Trickfilme drehen, über Steinbildhauerei, ein Hörspiel erstellen bis hin zu Möbel aus Paletten bauen oder verschiedenen Sportangeboten u. v. m. Toll wie verschiedenartige Projekte angeboten wurden und man ganz nach eigenem Geschmack aus einem vielfältigen Angebot die Qual der Wahl hatte.

 

Da das Schulfest am 24.7 direkt an die Projektwoche anschloss, hatten alle Projekte die Möglichkeit dem breiten Publikum ihre Projektergebnisse zu präsentieren: So stellte das Projekt zur Interkulturalität (Fr. Öczan, Fr. Zörner) einen einstudierten Tanz zu einem türkischen Lied den zahlreichen Eltern, Schülern und Lehrern vor.


Auch die Jonglageaufführung (Hr. Länge) und die Sketchgruppe unter Leitung von Hr. Pitters waren sehr gelungen. Später tanzte Dana Cassady (6b) zu „Summer“ von Calvin Harris eine sehr sehenswerte Choreografie, klasse!

 

Wie jedes Jahr wurden zudem alle Preise und Belobigungen für gute und sehr gute Zeugnisse verliehen und die Auszeichnungen den jeweiligen Schülern überreicht. –Es wurde deutlich, dass viele ein tolles Ergebnis erreicht hatten. Außerdem wurden die drei Schulbesten (Samira Vogt (8d), Vivien Wimmer (6b) und Anouk Probst (9d)) mit jeweils einem Notenschnitt im Endzeugnis von 1,4 (!) mit einem „echten Spangenberg“ ausgezeichnet; eine von Hr. Spangenberg mit Kalligrafie wunderbar gestaltete Urkunde.

Am Ende bekamen auch die vier Eltern, die dankenswerterweise jeweils ein Projekt angeboten hatten, eine kleine Aufmerksamkeit. –Deren Hilfe wurde dringend benötigt um die nötige Anzahl von Projekten gewährleisten zu können. Zum Abschluss wurden noch zwei Preise verliehen, die man mit einem Glückscode im neuen Jahrbuch gewinnen konnte. Das druckfrische Jahrbuch wurde den ganzen Nachmittag fleißig verkauft und gibt wieder einen tollen Rückblick auf das Schuljahr 2014/15, beinhaltet alle Klassenfotos und stellt auch das Abschlussheft der 10. Klassen dar.

 

Wie jedes Jahr war die Verpflegung mit Roter Wurst, sowie reichhaltigen Kuchenbüffet und Pizza aus dem Steinofen toll vom Förderverein der HRS und seinen fleißigen (Back-)Helfern organisiert.

Alles in allem wieder sehr, sehr sehenswert was eine Schule auf die Beine stellen kann und wie vielfältige Projekte mit tollen Ergebnissen zustande gekommen sind!

Vielen Dank an alle Eltern, Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern, die eine tolle Projektwoche und das Schulfest gestaltet und möglich gemacht haben! Besonderer Dank gilt Frau Eggers und Frau Loos für die wunderbare und auch sehr aufwendige Gesamtorganisation und –planung!

L. Rautenberg