Abschlussfeier am Freitag, den 13.07.2018

 

In diesem Jahr wurden wieder die Familien, Freunde und Offiziellen zur bewährten  Abschlussfeier der Zehntklässler in der Stadthalle Lauffen eingeladen, um deren letzte „schulische Zusammenkunft“ gebührend in feierlichem Rahmen gemeinsam zu erleben.

Ab 17 Uhr wurden nochmals Einzel- und Gruppenphotos der Absolventinnen und Absolventen gemacht, im Foyer der Stadthalle war für die Gäste ab 18 Uhr geöffnet, sodass sie sich bei Snacks und Getränken einstimmen konnten. Die Stadthalle war dieses Jahr wunderbar farbenfroh dekoriert, durch die freundliche Unterstützung der Gärtnerei Pflanzen-Mauk aus Lauffen.

Das Motto der Abschlussfeier hieß „Wir heben ab!“,denn nach diesem Abend würde für alle Zehner ein neuer Schritt in ihre eigene Zukunft gemacht worden sein.

Um 19 Uhr begann das Einlaufen der edel gekleideten Schülerinnen und Schüler der Hölderlin-Realschule, begleitet durch klassisches Klavierspiel von Tobias Ivankovic. Es war ihnen ihre Freude deutlich anzusehen, als sie paarweise über die Bühne gingen.

Durch das Programm leiteten von nun an Jennifer Schlegel (10c) und Elias Rembold (10d). Hr. Münzing begann und führte in den Abend mit einer erfahrenen Rede zu den 95 Zehntklässlern ein. Im Anschluss daran folgte ein Beitrag der Jonglier-AG der HRS, passend zu dem Motto. 10 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 gaben unter der Leitung von Hr. Länge akrobatische und wurfsichere Darbietungen zum Besten.

 

Bürgermeister Waldenberger fand mit erfrischenden Worten Zugang zum Publikum und gab Ausblicke auf den Werdegang der nun abgehenden Zehner. Des Weiteren verlieh er Louis Hölzl (10c) den Sozialpreis für besondere Verdienste während dessen Schulzeit.

Im Anschluss folgte die Rede der Fördervereinsvorsitzenden Fr. Baral und Fr. Mönch, welche zugleich den Preis an Luca Frazetta (10c), den Schulbesten des Jahrgangs, mit dem tollen Schnitt von 1,4 verliehen.

Die eigens für die Abschlussfeier gegründete Schulband um die Sängerin Rebecca Atzkern (10b) spielte nun eigen kreierte Songs. Rebecca wurde von zweitem Gesang, E-Gitarre und Schlagzeug begleitet.

Traditionell wie jedes Jahr fanden nun auch die Schülersprecherin Luisa Wagner (10a) und Louis Hölzl (10c) passende Abschiedsworte für ihre Klassenstufe. Anschließend erfolgten abwechselnd Beiträge der Abschlussklassen sowie die Vergabe der heiß ersehnten Abschlusszeugnisse.  

Die Klasse 10c baten vier Lehrer/innen auf die Bühne, welche am Spiel „Zeitreise“ teilnahmen. Es ging darum zu erraten, welche Schüler/innen auf Kinderphotos zu erkennen seien. Die erste Ausgabe der Zeugnisse kam nun: die Klasse 10a erhielten unter Gratulationen per Gedicht und besten Wünschen von ihrem Klassenlehrer Hr. Länge und Co-Klassenlehrerin Fr. Kübler ihre Ergebnisse.   

Die 10d bot ein sehr unterhaltsames, witziges Video, in welches sie Szenen aus dem Schulalltag verpackt hatten. Daraufhin schritt Fr. Kruisman mit Fr. Kohout zur Tat: Die 10b erhielt nach 12 Ratschlägen ihrer Klassenlehrerinnen die Zeugnisse, wobei hier viele Belobigungen und Preise vergeben werden konnten. Der Klassenbeitrag der 10a war eine PP namens „Früher vs. Heute“ – hier sah man die Zehntklässler, wie sie in der siebten Klasse von Hobbys erzählten und je anschließend ein Photo von heute. Fr. Goll wurde von Fr. Zörner bei den folgenden Vergaben der Zeugnisse an die 10c unterstützt. Stolz wurden sie entgegen genommen. 

Im „Lehrerduell“ traten Fr. Kruisman mit Hr. Fischer gegen Fr. Kohout mit Hr. Merkle an. Dabei mussten die Paare sich jeweils gegenseitig richtig einschätzen bei ihrem Verhalten im Unterricht.  

 

Zu guter Letzt erhielt die 10d ihr wichtiges Dokument, überreicht von Hr. Merkle, dem der Abschied schwer fiel. Auch Hr. Pitters gratulierte zusätzlich. 

Zum Abschluss baten die Moderatoren alle Zehner auf und vor die Bühne. Zu einem Abschiedssong ließen sie sich nun alle per Applaus für ihren Erfolg feiern, sodass schließlich alle im Saal am Ende standen. Es war ein bewegender Moment für alle Beteiligten.  

Der letzte Beitrag waren die beiden Präsentationen zu den Abschlussfahrten nach London (10a,b,d) und nach Berlin (10c) zu Schuljahresbeginn, wobei Photos dieser beiden schönen Ausfahrten gezeigt wurden. So neigte sich ein schöner und gebührender Abend dem Ende zu.

Wir wünschen den Zehnern alles Gute und viel Erfolg auf ihren weiteren Wegen, auf ihrem „Flug in die Zukunft“ und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen! 

Dank gebührt dem Organisationsteam und allen Helfern sowie dem treuen und zuverlässigen Hausmeister Hr. Bouillon für die tatkräftige Unterstützung dieses gelungenen Abends!

                                                                                                                                     Hr.  Länge